Foto: Benjamin Lenz

1. Mannschaft

„Das kann eine richtige geile Saison werden“

Freitag, 22.07.2022 23:38 Uhr | Alois Urban

Björn, was willst du von deiner Mannschaft in den letzten beiden Testspielen gegen Hessen Kassen und FC Utrecht II sehen?

Wir sind auf der Zielgeraden vor dem Saisonstart. Dort erwarte ich dann schon, dass wir einen deutlichen Schritt Richtung Saisonstart Rot Weiss Ahlen gehen. Es geht darum, an Feinheiten zu arbeiten und man sollte sehen, dass wir von der Physis gut vorbereitet sind. Wir werden in den beiden Spielen zwei unterschiedliche Mannschaften aufbieten, so dass jeder auch noch einmal die Möglichkeit hat, sich zu zeigen und sich anzubieten für das erste Saisonspiel. Ich erwarte eine hohe Einsatz- und Laufbereitschaft, Mentalität und das wir den Fußball, den wir spielen wollen, zeigen.


Wo werden die Trainingsschwerpunkte in der Woche vor dem Saisonstart liegen?

In der Woche vor dem Saisonstart werden wir eine normale Trainingswoche wie in der Saison haben. Jetzt gehen dann in den regulären Ablauf über: Wir werden Dienstags zweimal trainieren, Mittwochs einmal, Donnerstags eine Standard-Einheit haben und Freitags das Abschlusstraining. Dort werden wir auch auf den Gegner hinarbeiten und natürlich betonen wir die ganze Woche über auch eigene Stärken und fokussieren uns auf das eigene Spiel.


Wir alle wünschen uns mehr Zuschauer im Stadion am Zoo. Warum lohnt es sich, gegen Ahlen und die anderen Heimspiele ins Stadion gehen?

Weil wir einfach eine attraktive Mannschaft an den Start bringen, die eine tolle Gemeinschaft und eine tolle Kameradschaft hat und die wie eine Familie zusammenhält! Und die das auch auf dem Platz zeigt und genauso wie die Zuschauer mit Herzblut, mit Leidenschaft, mit Emotionen und mit Mentalität für den Wuppertaler SV um jeden Punkt und um jeden Meter auf dem Rasen kämpfen wird. 


Mit der Unterstützung der Fans kann das eine geile Saison werden

Gegen Rot-Weiss Essen haben wir gesehen, was gemeinsam möglich ist und wie die WSV-Fans die Mannschaft nach vorne peitschen können. Das sollte auch jedem Fan bewusst sein. Jeder einzelne Fan kann einen Beitrag zum Erfolg leisten, denn nur gemeinsam können wir das Ziel schaffen, möglichst lange oder sogar bis zum Ende um die Meisterschaft mitspielen zu können. Und dafür brauchen wir jeden einzelnen Fan und jeder einzelne Fan sollte noch zwei weitere mitbringen. Wenn wir das alles schaffen und dann gemeinsam fokussiert unser Ziel angehen, füreinander da sind, sowohl auf als auch neben dem Platz, dann kann das eine richtig geile Saison werden. Ich glaube, für dieses Ziel, für eine geile Saison, für das Miteinander, für den Wuppertaler SV, für die Familie Wuppertaler SV lohnt es sich einfach ins Stadion zu kommen, die Mannschaft zu unterstützen, denn sie hat es einfach verdient.